Anbieter nach Kriterien filtern:
Gut zu wissen

Worauf Sie bei der Auswahl eines Fotoservices achten sollten

Bei einem Fotoservice ist die Qualität der Abzüge und ein guter Preis für die meisten das wichtigste Kriterium. Damit ein Unternehmen zum Lieblingsdienstleister wird, sind aber auch einige weitere Punkte wichtig. Wir geben Ihnen einen Überblick, worauf Sie achten sollten.   >> weiterlesen ...


Die wichtigsten Optionen bei der Bestellung von Abzügen

Bei der Bestellung von Abzügen müssen Sie bei den meisten Anbietern eine Reihe von Entscheidungen treffen. Neben offensichtlichen wie der Größe müssen oft auch zunächst verwirrende Optionen wie etwa zum Beschnitt gewählt werden. Wir erläutern Ihnen die wichtigsten, damit Sie schnell und sicher Ihre Abzüge ordern können.   >> weiterlesen ...

Automatische Verbesserung Ihrer Fotos mit der Bildoptimierung

In der Regel bieten Fotoservice-Dienstleister eine automatische Bildoptimierung. Wir haben hinter die Kulissen geschaut, was das eigentlich bedeutet und sagen Ihnen, in welchen Fällen, Sie diese aktivieren oder doch besser ausschalten sollten.   >> weiterlesen ...


Die Formatfrage: Größe und Beschnitt bei Digitalabzügen

Damit die etablierten Abzüge-Größen 9x13cm, 10x15cm und 13x18cm von Digitalkameras gedruckt werden können, ist in der Regel ein Beschnitt nötig oder es entsteht ein weißer Rand. Wir erläutern, warum dieses Phänomen auftritt, welche Wahlmöglichkeiten Ihnen die Foto-Druckdienstleister bieten und was die beste Lösung für Sie ist.   >> weiterlesen ...

Testberichte

Die Abzüge vom Müller Fotoservice im Test

Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft. Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.   >> weiterlesen ...

Die Abzüge von Lidl-Fotos im Test

Lidl ist vor allem als Discount-Kette für preisgünstige Lebensmittel bekannt. Dabei bietet das Unternehmen auch seit längerem einen Fotoservice im Internet an, über den Abzüge und Fotobücher geordert werden können. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Fazit für Eilige: Lidl-Fotos liefert günstige Fotos mit guter Qualität und macht einem die Bestellung einfach. Positiv ist uns auch die schnelle Lieferung aufgefallen.
Bildqualität: 2 von 3 Sternen
Preis Abzüge: günstig, Zusatzkosten: günstig
Lieferzeiten: 3 von 3 Sternen
Bestellprozess: 2 von 3 Sternen
Kundenservice: gut

Lidl-Fotos hat sich als Motto "Einfach gute Fotos" auf die Fahnen geschrieben. Auf der Homepage wird außerdem groß mit dem 5-fachen Testsieg geworben - allerdings für die Fotobücher. Wir wollten wissen, ob der Dienstleister auch bei Abzügen seinen Ansprüchen gerecht wird und haben ihn auf Herz und Nieren geprüft.

Das Angebotsspektrum von bei Lidl-Fotos.de

Bei Lidl muss man zunächst einmal wissen, dass es für den Fotoservice eine eigene Website gibt: www.lidl-fotos.de. Auf der allgemeinen Homepage Lidl.de findet sich nämlich nur ein ganz kleiner Link "Fotos" am Kopf der Seite, der zur genannte Spezialwebsite führt. Ist man dort angekommen, wird es aber sehr übersichtlich: Die Menüleiste am linken Rand listet als ersten Punkt direkt "Abzüge" auf, dito ein Banner oben am Kopf der Seite. Von beiden aus gelangt man zu einer Übersichtsseite, die das breite Programmspektrum vom 9er-Abzug bis hin zum 50x150cm-Poster aufzeigt. Als Sonderformate sind Bewerbungsbilder und ein Fotofächer erhältlich.

Bei den Abzügen reicht das Spektrum vom 9er bis zum 20er-Format, die jeweils in matt oder glänzend geordert werden können. Dabei sind fixe oder variable Größen bestellbar. Eine weitere Produktdifferenzierung etwa in eine Klassik oder Premium-Variante wie bei anderen Anbietern gibt es bei Lidl nicht. Beim Angebotsspektrum wird Lidl also schon mal seinem Anspruch gerecht, einfach zu verstehen zu sein. Auch die Angebotsbreite ist gut und für die Meisten völlig ausreichend.

Die Preise bei Lidl-Fotos

Die Preise bei Lidl-Fotos beginnen für den Einzelabzug in 9 x13cm bei 7 Cent. Das erfährt man prominent auf der Übersichtsseite. Nach den weiteren Preisen muss man allerdings etwas suchen. Sie finden sich in einem eigenen Menüpunkt "Preisliste". Dort erfährt man, dass das Preisspektrum bis zu 48 Cent für ein 20er-Format reicht. Mengenrabatte wie bei anderen Anbietern gibt es jedoch nicht.

Die Versandkosten liegen generell bei günstigen 1,99 Euro. Hier zeigt sich der Discounter, denn Markenanbieter verlangen meist eher 2,99 Euro.

Der Bestellprozess bei Lidl-Fotos

Zum Hochladen der Fotos kann man sich bei Lidl zwischen der Website und einer Bestellsoftware entscheiden. Das ist praktisch, weil beide Wege Vorteile haben: Wer nichts installieren darf oder möchte, ein anderes Betriebssystem als Windows nutzt oder nur eine langsame Internet-Verbindung hat, bestellt besser über die Website. Wer dagegen auch Fotobücher gestaltet und es noch bequemer haben möchte, nutzt die Bestellsoftware. Wir haben beides ausprobiert. Als Sonderwege gibt es darüber hinaus übrigens auch noch FTP und sogar die Bestellung per eMail.

Zur Bestellung auf der Website wird man unmittelbar aus den Info-Seiten über die Abzüge weitergeleitet. Es öffnet sich eine übersichtliche Seite, auf der einem die Ordner-Struktur auf dem eigenen Computer angezeigt wird. Das Hochladen aus sozialen Netzwerken wie Facebook und von Online-Fotocommunities wie Flickr und Picasa haben wir jedoch vermisst. Immerhin kann man auch aus seinem Online-Fotoordner bei Lidl auswählen. Auch der eigene Computer und eventuell angeschlossene Speichermedien sind bequem zugänglich. Hat man den gewünschten Ordner gefunden, zieht man darauf die abzuziehenden Aufnahmen auf die Icons mit der gewünschten Druckgröße. Reicht die Auflösung nicht aus, wird ein kleines Warnicon angzeigt.

lidl Online Bestellung Start

Damit es bequemer funktioniert, sollte man der Installation eines Add-Ons für den Browser zustimmen. Sind die Abzüge ins entsprechende Fach gelegt, können Sie über den Button "In den Warenkorb" zum nächsten Schritt weitergehen. Wer mehrere Abzüge pro Bild ordern möchte, muss den unscheinbaren Link "Details anzeigen" am unteren linken Bildrand anklicken. Es öffnet sich eine Liste aller Aufnahmen, in der man die Anzahl der gewünschten Abzüge über einen Link "Anzahl ändern" anpassen kann:

lidl Fotoservice Details

Anschließend werden die Produkte in den Warenkorb gelegt. Bevor man zur Eingabe der Kundendaten gelangt, sind jedoch zunächst weitere Optionen für den Warenkorb zu wählen:

lidl Fotos Optionen

Dabei stehen alle wichtigen Parameter zur Verfügung: Es kann entschieden werden, ob das Bild in ein Format gebracht werden oder im Seitenverhältnis des Originals bleiben soll (Für Hintergrundinformation zu Seitenverhältnissen und Beschnitt bei Abzügen siehe unseren Beitrag http://www.fotoservice-vergleich.info/Magazin/305/Die-Formatfrage:-Groesse-und-Beschnitt-bei-Digitalabzuegen.html). Weiterhin kann man sich für mattes oder glänzendes Papier sowie für oder gegen eine Bildoptimierung entscheiden. (siehe für Hintergrundinformationen dazu unseren Beitrag http://www.fotoservice-vergleich.info/Magazin/307/Automatische-Verbesserung-Ihrer-Fotos-mit-der-Bildoptimierung.html). Sogar die optionale Speicherung im Online-Album bietet Lidl-Fotos.
Ärgerlich ist, dass sich die Einstellungen jeweils auf den gesamten Warenkorb beziehen - einen Teil der Bestellung etwa in matt und einen anderen in glänzend zu ordern, ist nicht möglich.

Wer differenzierter vorgehen möchte, sollte die Bestellsoftware laden. Dort lassen sich zumindest Bildoptimierung und Beschnitt pro Aufnahme (de)aktivieren. Allerdings sind die Optionen etwas versteckt: Sie müssen mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken:

lidlFotos_anzahl.jpg

Die Software bietet auch noch eine weitere gut versteckte Funktion: Per Doppelklick auf ein Bild öffnet sich ein Editor:

lidl Fotos bildeditor

Darin lassen sich sowohl eine automatische oder manuelle Bildoptimierung vornehmen sowie Effektfilter und eine Rote Augen-Korrektur anwenden.

Gut gelöst ist in der Software auch, dass die kleine Vorschau dynamisch der gewählten Bildgröße und deren Seitenverhältnis angepasst wird. So kann man auf einen Blick erkennen, ob es zu unschönem Beschnitt kommt.

Anschließend werden sowohl bei der Online-Bestellung als auch bei der Software die Produkte in den Warenkorb gelegt. Bei der Software haben Sie allerdings noch die Möglichkeit, eine CD auszubrennen oder die Bilder online zu übertragen. Der eigentliche Kaufprozess unterscheidet sich dann zwischen Software und Website inhaltlich nicht: Die Adressdaten und  Zahlungsart werden abgefragt. Dabei stehen die üblichen Wege von der Rechnung über Lastschrift bis hin zur Kreditkarte zur Wahl. Sogar Firstgate ClickandBuy wird unterstützt. Bei der Website ist der Kaufprozess auf vier Schritte aufgeteilt, in der Bestellsoftware ist alles auf einer übersichtlichen Seite zusammengefasst. Wer regelmäßig bestellt, für den werden schon die Adressdaten voreingetragen. Nach dem Absenden der Bestellung in der Bestellsoftware erfolgt der Upload. Dieser ging in unserem Test zügig vonstatten.

Insgesamt ist der Bestellungsprozess bei Lidl-Fotos leicht und schnell zu erledigen und es blieben - vor allem bei der Bestellsoftware - fast keine Wünsche offen.

Lieferzeiten und Kommunikation bei Lidl-Fotos

Direkt im Anschluss an die Bestellung erhalten wir eine Bestätigungsmail. Voraussichtliche Lieferzeiten sind nicht angegeben. Aber schon am nächsten Tag erhalten wir eine Bearbeitungsbestätigung und die Mitteilung, die Bilder seien in den Versand gegeben worden.  Sie lagen am nächsten Tag im Briefkasten.

Kundenservice bei Lidl-Fotos

Für den Kundenservice bietet Lidl-Fotos ganz Dicounter-typisch nur wenig Optionen: Ein Kontaktformular auf der Website sowie relativ kurz gehaltene Fragen und Antworten sowie eine kleine Hilfe. Schritt-für-Schritt-Anleitungen oder gar Videos wie bei einigen Markenanbietern gibt es nicht.

Allerdings ruft auf unsere Testfrage ein Mitarbeiter innerhalb von weniger als einer Stunde zurück. Auf die Frage, ob das üblich sei, meint er, dass bei erklärungsbedürftigen Fragen in der Regel angerufen werde, damit kein eMail-PingPong entsteht. Ein kundenfreundlicher Ansatz!

Transportsicherheit der Verpackung

Die Abzüge von Lidl-Fotos steckten in einem Pappumschlag. Dieser ist umweltfreundlich aus recht dünnem Karton gefertigt. Allerdings stecken die Bilder selbst noch einmal in den üblichen Fototaschen und sind damit zusätzlich geschützt. Sie wiesen dementsprechend keine Beschädigungen durch den Transport auf.  Ein Index-Print wurde nicht mitgeliefert. Auf der Rückseite der Fotos finden sich mehrere Zahlenkombination, die vermutlich die Auftrags- und Kundennummer beinhalten sowie der Dateiname. Das Druckdatum ist leider nicht angegeben.

Foto-Qualität bei Lidl-Fotos

Beim Papier handelt es sich um das etwas dickere Fujicolor Crystal Archive Supreme. Die Oberfläche der glänzenden Abzüge ist angenehm subtil.

Der DQ-Testprint ist von den Farben und der Schärfe sehr gut wiedergegeben. Beim kleinen Testfeld mit dem schwarz-weißen Karomuster sind die Strukturen noch gut zu erkennen:

Lidl DQTest small

Die automatische Bildkorrektur arbeitet bei Lidl ziemlich subtil. Beim Vergleichsbild des Testprints muss man schon sehr genau hinschauen, um zu sehen, dass die Grüntöne im Baum in der korrigierten Version etwas kräftiger wiedergegeben werden.

Auch bei den weiteren Abzügen ist die Wiedergabe in beiden Varianten recht gut. Lidl scheint jedoch im Gegensatz zu Aldi die Farben eher etwas wärmer zu halten. Das tut den meisten Bildern aber gut, weil sie etwas "sonniger" wirken. Im Urlaubs-Testbild ist die Zeichnung in den hellen Bereichen sowohl beim Bild mit als auch ohne automatische Bildkorrektur gut. In den Schatten ist ebenfalls noch Zeichnung:

Lidl Urlaub mit/ohne ABK

Beim schwierigen Baby-Testbild, das im Original eigentlich etwas zu dunkel ist, wurde bei aktivierter automatischer Bildkorrektur etwas aufgehellt. Das verbessert das Bild in der Tat:

Lidl Baby mit/ohne ABK

Das durch die (für den Test bewusst hohe) ISO-Zahl entstandene Rauschen scheint etwas abgemildert zu sein - und zwar sowohl beim Abzug mit als auch ohne automatische Bildkorrektur.

Preis-Leistungsverhältnis bei Lidl-Fotos

Das Preisleistungs-Verhältnis bei Lidl-Fotos bewerten wir mit sehr gut. Preis und Versandkosten sind niedrig, die Qualität dennoch gut. Positiv ist uns die schnelle Lieferung aufgefallen.

Pro und Kontra zu Abzügen von Lidl-Fotos

Pro

  • umfangreiche Formatauswahl
  • Sondergrößen wie Bewerbungsbilder und Fotofächer
  • auch Sonder-Uploadwege wie FTP und eMail
  • Wahlmöglichkeit verschiedener Seitenformate und Beschnittoptionen
  • Bildeditor mit Bearbeitungsmöglichkeiten und Effektfiltern
  • sehr schnelle Lieferung
  • Online-Fotoalbum

Contra

  • Papieroberfläche auch in der Bestellsoftware nur pro Bestellung wählbar, nicht pro Bild
  • Software nur für Windows verfügbar
Petra Vogt
Autor:

Petra Vogt arbeitet selbstständig als »Fotolotsin« in Hamburg und vermittelt die Faszination von Fotografie und speziell Fotobüchern - sei es in Kursen, Büchern oder Artikeln. Sie ist Autorin des Buches "Das eigene Fotobuch. Anbieter auswählen, hochwertig gestalten, erfolgreich publizieren", das im dpunkt-Verlag erschienen ist."





Das finden Sie bestimmt auch interessant:

Die Abzüge vom Müller Fotoservice im Test

Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Die Abzüge vom Aldi Foto Service im Test

Der Name "Aldi" ist für Viele gleichbedeutend mit günstigen Preisen. Während im Laden vor Ort vor allem Lebensmittel angeboten werden, offeriert der Discounter online auch einen Foto-Service. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Die Fotoabzüge von FOTO.com im Test

Das internationale Unternehmen FOTO.com mit Hauptsitz im belgischen Louvain-la-Neuve hat sich besten Preis und Qualität auf die Fahnen geschrieben. Es kann täglich bis zu 3 Millionen Fotos produzieren und verschickt seine 100 Fotoprodukte in 186 Länder. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Snapfish im Test - Wir haben die Fotoabzüge unter die Lupe genommen

Snapfish ist eine Tochter des Weltkonzerns Hewlett Packard. Über 100 Millionen Mitglieder nutzen den Online-Fotoservice und haben über 1 Milliarde Aufnahmen online gespeichert. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Die Fotoabzüge von FUJIDirekt im Test

Fujifilm ist schon aus den Tagen der analogen Fotografie bekannt. Die Tochter FUJIDirekt bietet im Internet ein breites Spektrum an Druckdienstleistungen für Fotos an - darunter neuerdings Kunstdrucke im Digitaldruck auf Papier mit Leinenstruktur. Wir haben dieses spezielle Angebot sowie die Standardabzüge des Unternehmens im großen Test intensiv geprüft.

Die Abzüge von PhotoBox im Test

PhoboBox ist vielen durch die hochwertigen Fotobücher bekannt. Aber auch für die Online-Fotoentwicklung ist das Unternehmen mit mehr als 11 Millionen Mitgliedern einer der führenden Anbieter in Europa. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.