Anbieter nach Kriterien filtern:
Gut zu wissen

Worauf Sie bei der Auswahl eines Fotoservices achten sollten

Bei einem Fotoservice ist die Qualität der Abzüge und ein guter Preis für die meisten das wichtigste Kriterium. Damit ein Unternehmen zum Lieblingsdienstleister wird, sind aber auch einige weitere Punkte wichtig. Wir geben Ihnen einen Überblick, worauf Sie achten sollten.   >> weiterlesen ...


Die wichtigsten Optionen bei der Bestellung von Abzügen

Bei der Bestellung von Abzügen müssen Sie bei den meisten Anbietern eine Reihe von Entscheidungen treffen. Neben offensichtlichen wie der Größe müssen oft auch zunächst verwirrende Optionen wie etwa zum Beschnitt gewählt werden. Wir erläutern Ihnen die wichtigsten, damit Sie schnell und sicher Ihre Abzüge ordern können.   >> weiterlesen ...

Automatische Verbesserung Ihrer Fotos mit der Bildoptimierung

In der Regel bieten Fotoservice-Dienstleister eine automatische Bildoptimierung. Wir haben hinter die Kulissen geschaut, was das eigentlich bedeutet und sagen Ihnen, in welchen Fällen, Sie diese aktivieren oder doch besser ausschalten sollten.   >> weiterlesen ...


Die Formatfrage: Größe und Beschnitt bei Digitalabzügen

Damit die etablierten Abzüge-Größen 9x13cm, 10x15cm und 13x18cm von Digitalkameras gedruckt werden können, ist in der Regel ein Beschnitt nötig oder es entsteht ein weißer Rand. Wir erläutern, warum dieses Phänomen auftritt, welche Wahlmöglichkeiten Ihnen die Foto-Druckdienstleister bieten und was die beste Lösung für Sie ist.   >> weiterlesen ...

Testberichte

Die Abzüge vom Müller Fotoservice im Test

Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft. Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.   >> weiterlesen ...

Fotoabzüge bei Pixum bestellen - Der Test 2013

Pixum ist schon seit dem Jahr 2000 mit seinem Bilderdienst im Internet vertreten und mittlerweile einer der führenden Foto-Dienstleister in Europa. Wir haben uns die Abzüge des Anbieters im großen Test genau angeschaut.

Fazit für Eilige: Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und toller Service. Eine klare Empfehlung!
Bildqualität: 3 von 3 Punkten
Preis (Bild/inkl. Versand): 3 von 3 Punkten
Lieferzeiten: 2 von 3 Punkten
Bestellprozess: 3 von 3 Punkten
Kundenservice: 3 von 3 Punkten (Bestwert)

Pixum ist einer der großen bekannten Foto-Dienstleister im Internet und schon seit über 10 Jahren im Geschäft. Das Unternehmen hat sich 100 Prozent Zufriedenheit auf die Fahnen geschrieben. Wir haben auf Herz und Nieren geprüft, ob der Druckdienstleister mit Hauptsitz in Köln dieses Versprechen hält.

Das Angebotsspektrum von Pixum

Klickt man den Hauptmenüpunkt Fotoabzüge auf der Pixum-Homepage an, zeigt eine Übersichtsseite die Produktpalette. Die Breite des Angebots ist schon mal vielversprechend: 9,10,11,13,20,30 cm stehen bei den Standardabzügen als kürzere Kanten zur Auswahl. Dabei bietet Pixum variable Längen. Dies hat den Vorteil, dass ein Foto nicht beschnitten wird (für Hintergrundinformation zu Seitenverhältnissen und Beschnitt bei Abzügen siehe unseren entsprechenden Beitrag). Darüber hinaus kann man für einen kleinen Aufpreis das Foto bei den meisten Größen mit weißem Rand abziehen lassen.

Auch bietet der Kölner Druckdienstleister über die Standardformate hinaus eine Reihe von Sondergrößen, z.B. ein kleines Brieftaschen-Bild, ein Passfoto-Format oder auch Foto-Sticker. Gerade das Passfoto-Format ist sonst nur sehr selten zu bekommen. Die Wahl zwischen matt und glänzend hat man jedoch nicht. Bei Pixum werden Fotos immer auf hochwertiges Premium-Hochglanz-Fotopapier gedruckt.

Die Preise bei Pixum

Die Preise bei Pixum beginnen für den Einzelabzug bei 10 Cent für ein 9er-Format und reichen bis zu 3,99 Euro für ein 30er Poster. Damit liegen sie zwischen den Premium-Preisen und den Standardabzügen bei CEWE-Partnern. Bei weißem Rand (bis 13er-Format) kommt 1 Cent Aufpreis dazu. Ab 25 Stück gilt ein Staffelpreis, der je nach Format und Fotoprodukt einen variablen Rabatt gewährt: Bei den klassischen Fotoabzügen im 10- bis 13er-Format wird es erst ab 200 Stück 1 Cent pro Foto günstiger, bei Postern im Format 30x45 cm schon ab 5 Stück. Allerdings steigen auch die Versandkosten. Diese liegen sonst bei ab 2,99 Euro und damit dem typischen Preis der Markenanbieter. Eine gesonderte Auftragsgebühr - wie bei manchen anderen Unternehmen - gibt es bei Pixum nicht.

Der Bestellprozess bei Pixum

Zur Bestellung wird direkt auf der Website prominent ein Button Fotos hochladen angeboten. Klickt man darauf, erscheint das Dateiauswahlfenster des Betriebssystems und man kann die gewünschten Fotos wählen. Innerhalb von recht kurzer Zeit werden sie hochgeladen und erscheinen im Fotoeingang:

pixum upload

Alternativ gibt es noch einige weitere Wege, um die Bilder zu Pixum zu übertragen. Positiv ist zu erwähnen, dass Pixum dabei die großen Betriebssysteme berücksichtigt und sowohl für Mac als auch Linux Lösungen anbietet:

pixum upload alternativen

Für große Datenmengen ist FTP besonders zu empfehlen, jedoch ein entsprechendes Programm oder Browser-PlugIn nötig. Praktischerweise erläutert die Hilfe bei Pixum sehr gut, wie´s geht. Wer mit Bildverwaltungsprogrammen wie Picasa oder iPhoto arbeitet, wird bequem finden, dass ein Upload direkt aus dem Programm erfolgen kann. Dazu muss bei Picasa zunächst ein PlugIn installiert werden. Auch das erläutert die Hilfe sehr gut, so dass es in unserem Test auf Anhieb funktioniert hat:

pixum plugIn

Wer nur eine geringe Internet-Bandbreite zur Verfügung hat, kann auch eine CD oder DVD brennen und an das Unternehmen senden. Ein Versandschein ist in der Hilfe vorbereitet. Alles in allem stehen also sehr viele Wege zur Foto-Übersendung zur Verfügung. Einzig den Upload direkt aus sozialen Netzwerken wie Facebook haben wir vermisst.

Wir haben übrigens für unsere Testbilder den Online-Upload via Browser gewählt. Nach der Datenübertragung führt ein Button direkt zur Bestellung. Dabei kann für jedes Bild einzeln oder für alle zusammen die Größe, die Anzahl sowie die Zusatzoption Druck mit Rand festgelegt werden:

pixum bestellung

Eine weitere Bearbeitung bietet Pixum nicht. Allerdings könnte man die in Bildbearbeitungsprogrammen wie Picasa oder iPhoto vornehmen, die Pixum ja unterstützt. Weist ein Foto eine zu geringe Auflösung für gute Druckergebnisse in der gewählten Größe auf, wird ein Warndreieck angezeigt.

Nun interessiert uns noch, ob eine automatische Bildkorrektur beim Abzug vorgenommen wird. In der Hilfe finden wir heraus, dass eine Digital Photo Optimization (DPO) standardmäßig stattfindet. Weiterhinlesen wir, dass die Berücksichtigung von Farbprofilen nicht möglich ist. Die Bildoptimierung kann bei Fotoabzügen im Warenkorb abgewählt werden. Die Option ist etwas versteckt und leider nur für alle Bilder gleichzeitig wählbar:

pixum bildkorrektur

Wir probieren testweise aus, ob sich durch erneutes Hochladen der Dateien die Bildoptimierung separat steuern lässt. Das klappt jedoch nicht. Die Option gilt immer für den gesamten Warenkorb. Wir rufen die Hotline an und fragen, ob es einen Trick gibt. Den hat man zwar nicht, aber bietet an, bei den zwei Aufträgen die Versandkosten für einen zu erlassen. Super Service!

Wir beginnen zunächst mit der Bestellung des ersten Auftrags mit aktivierter Bildkorrektur. Dazu wird als erstes zur Eingabe der Adresse aufgefordert. Wer schon einen Account bei Pixum hat, muss sich nur einloggen. Wer Neukunde ist, muss in einem kurzem Registrierungsformular einen anlegen und kann dann anschließend die gewünschte Zustelladresse eingeben. Abweichende Lieferadressen und sogar eine Packstation können ebenfalls angegeben werden. Zur Zahlung kann Bankeinzug, Rechnung (ab 20 Euro Mindestbestellwert und erst ab 2. Auftrag) sowie Kreditkarte gewählt werden.

Im letzten Schritt wird die Bestellung übersichtlich aufgelistet:

pixum bestellbestätigung

Gut gefällt uns, dass nun auch schon ein voraussichtlicher Fertigungstermin genannt wird. Dieser liegt am Folgetag. Nach dem Klick auf Kaufen dauert es nur wenige Sekunden bis die Bestellbestätigung angezeigt wird. Wir geben daraufhin die zweite Bestellung ohne Bildkorrektur auf. Das geht sehr schnell, da fast alle Kundendaten vorliegen. Einzig die Bankverbindung muss erneut eingegeben werden. Auch die Bilder sind noch gespeichert. Sie werden nämlich für 21 Tage automatisch bei Pixum im Fotoeingang vorgehalten. Wer sie länger behalten möchte, kann sie in ein Online-Album verschieben und daraus nicht nur bequem nachbestellen, sondern es auch mit anderen teilen.

Lieferzeiten und Kommunikation bei Pixum

Direkt nach der Bestellung erhalten wir eine Bestellbestätigung per eMail. Wie angekündigt kommt am nächsten Tag die Mail, dass unsere Fotos produziert und dem Versand übergeben worden sind. Und in der Tat liegen sie am übernächsten Tag im Briefkasten.

Kundenservice bei Pixum

Der Kundenservice wird bei Pixum groß geschrieben. Zur Selbsthilfe steht auf der Website ein umfangreicher Support-Bereich mit zahlreichen Fragen und Antworten zur Verfügung. Für Einsteiger in die komplexeren Produkte wie die Fotobücher werden sogar Anleitungsvideos geboten.

Sind noch Fragen offen, kann Pixum per Telefon oder eMail kontaktiert werden. Ein Chat wird leider nicht geboten. Wir testeten zunächst den Anruf und waren zunächst sehr positiv von den Servicezeiten überrascht: an Wochentagen ist die Hotline von 9 bis 22 Uhr besetzt, an Wochenenden von 12 bis 20 Uhr. Die Servicenummer ist eine normale Rufnummer. Es fallen also keine Sondergebühren an. Auch Wartezeiten hatten wir bei unserem Testanruf an einem Donnerstagmorgen keine. Sofort war ein freundlicher Mitarbeiter in der Leitung und wusste direkt eine Antwort auf unsere Frage nach der automatischen Bildkorrektur. Er bot darüber hinaus auch eine flexible Lösung für die Bestellung mit und ohne Bildkorrektur an. Top! Sehr gut gefiel uns auch, dass beim Support-Formular schon Name und eMail-Adresse voreingetragen sind, so dass die Anfrage sehr schnell gestellt werden kann. Die Antwort war innerhalb eines halben Tages da. Alles in allem also ein super Kundenservice.

Transportsicherheit der Verpackung

Zunächst sehen wir außen den stabilen Pappumschlag. Darin stecken die Abzüge in der üblichen Foto-Tasche. Versandschäden gab es entsprechend nicht.
Ein Index-Print ist mitgeliefert.

Foto-Qualität bei Pixum

Zunächst einmal ist das Papier der Abzüge angenehm dick und auch der Glanz angenehm subtil. Die Oberfläche ist trotz des Hochglanzes nicht besonders griffempfindlich. Auf der Rückseite der Abzüge ist der Name des Bildes, die Pixum-URL sowie das Abzugsdatum aufgedruckt.

Der DQ-Testprint ist einwandfrei wiedergegeben. Auch bei unserem Urlaubs-Testbild stellt Pixum beim Abzug ohne Bildkorrektur die schwierigen Bereiche des im Schatten liegenden Bogens gut dar. Beim Baby-Testfoto ist die Hautfarbe gut wiedergegeben. Schärfe und Kontrast sind bei allen Bildern gut.

Pixum Urlaub DQTest small

Im Vergleich der unkorrigierten Abzüge mit denen mit automatischer Bildkorrektur offenbaren sich Detailunterschiede: Beim Urlaubsfoto sind die Kontraste angehoben.

Pixum Urlaub mit/OhneABK small

Dadurch leuchtet das Blau des Himmels intensiver und wirkt das Bild "knackiger", allerdings erkennt man auch kaum noch Zeichnung beim im Schatten liegenden Bogen. Unser Urteil: Hier ist es klar Geschmackssache, welchem Bild man den Vorzug gibt.

Beim Baby dagegen wird die Haut beim korrigierten Bild etwas zu grau wiedergegeben.

Pixum Baby mit/Ohne ABK small

Da wirkt das unkorrigierte natürlicher. Allerdings ist beim korrigierten das Rauschen abgemildert worden, das durch die Aufnahme mit hoher ISO-Zahl entstanden war. Das wirkt etwas besser als unser (für den Test bewusst) unkorrigiertes Bild. Hier würden wir aber klar wegen der Farbigkeit das unkorrigierte Bild vorziehen und empfehlen, das Rauschen in einem Bildbearbeitungsprogramm vor dem Druck abzumildern.

Preis-Leistungsverhältnis bei Pixum

Das Preisleistungs-Verhältnis bei Pixum bewerten wir mit sehr gut. Der Preis für die Premium-Abzüge beim gewählten 13er-Format liegt deutlich unter dem der CEWE-Premiumabzüge, die Qualität ist tadellos.

Pro und Kontra zu Abzügen von Pixum

Pro

  • umfangreiche Formatauswahl
  • kein Beschnitt, variable Größe
  • Sondergrößen wie Passfoto
  • breite Auswahl an Möglichkeiten zur Fotoübertragung
  • Unterstützung verschiedener Betriebssysteme (inkl. Linux)
  • Support mit langen Bereitschaftszeiten, normaler Rufnummer
  • sehr gute Bildqualität
  • eher günstiger Preis

Contra

  • nur Hochglanz
  • kein Einpassen ins Standardformate
  • Bildkorrektur nur pro Warenkorb wählbar, nicht pro Bild
Petra Vogt
Autor:

Petra Vogt arbeitet selbstständig als »Fotolotsin« in Hamburg und vermittelt die Faszination von Fotografie und speziell Fotobüchern - sei es in Kursen, Büchern oder Artikeln. Sie ist Autorin des Buches "Das eigene Fotobuch. Anbieter auswählen, hochwertig gestalten, erfolgreich publizieren", das im dpunkt-Verlag erschienen ist."





Das finden Sie bestimmt auch interessant:

Die Abzüge vom Müller Fotoservice im Test

Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Die Abzüge vom Aldi Foto Service im Test

Der Name "Aldi" ist für Viele gleichbedeutend mit günstigen Preisen. Während im Laden vor Ort vor allem Lebensmittel angeboten werden, offeriert der Discounter online auch einen Foto-Service. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Die Abzüge von Lidl-Fotos im Test

Lidl ist vor allem als Discount-Kette für preisgünstige Lebensmittel bekannt. Dabei bietet das Unternehmen auch seit längerem einen Fotoservice im Internet an, über den Abzüge und Fotobücher geordert werden können. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Die Fotoabzüge von FOTO.com im Test

Das internationale Unternehmen FOTO.com mit Hauptsitz im belgischen Louvain-la-Neuve hat sich besten Preis und Qualität auf die Fahnen geschrieben. Es kann täglich bis zu 3 Millionen Fotos produzieren und verschickt seine 100 Fotoprodukte in 186 Länder. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Snapfish im Test - Wir haben die Fotoabzüge unter die Lupe genommen

Snapfish ist eine Tochter des Weltkonzerns Hewlett Packard. Über 100 Millionen Mitglieder nutzen den Online-Fotoservice und haben über 1 Milliarde Aufnahmen online gespeichert. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.

Die Fotoabzüge von FUJIDirekt im Test

Fujifilm ist schon aus den Tagen der analogen Fotografie bekannt. Die Tochter FUJIDirekt bietet im Internet ein breites Spektrum an Druckdienstleistungen für Fotos an - darunter neuerdings Kunstdrucke im Digitaldruck auf Papier mit Leinenstruktur. Wir haben dieses spezielle Angebot sowie die Standardabzüge des Unternehmens im großen Test intensiv geprüft.