Anbieter nach Kriterien filtern:
Gut zu wissen

Worauf Sie bei der Auswahl eines Fotoservices achten sollten

Bei einem Fotoservice ist die Qualität der Abzüge und ein guter Preis für die meisten das wichtigste Kriterium. Damit ein Unternehmen zum Lieblingsdienstleister wird, sind aber auch einige weitere Punkte wichtig. Wir geben Ihnen einen Überblick, worauf Sie achten sollten.   >> weiterlesen ...


Die wichtigsten Optionen bei der Bestellung von Abzügen

Bei der Bestellung von Abzügen müssen Sie bei den meisten Anbietern eine Reihe von Entscheidungen treffen. Neben offensichtlichen wie der Größe müssen oft auch zunächst verwirrende Optionen wie etwa zum Beschnitt gewählt werden. Wir erläutern Ihnen die wichtigsten, damit Sie schnell und sicher Ihre Abzüge ordern können.   >> weiterlesen ...

Automatische Verbesserung Ihrer Fotos mit der Bildoptimierung

In der Regel bieten Fotoservice-Dienstleister eine automatische Bildoptimierung. Wir haben hinter die Kulissen geschaut, was das eigentlich bedeutet und sagen Ihnen, in welchen Fällen, Sie diese aktivieren oder doch besser ausschalten sollten.   >> weiterlesen ...


Die Formatfrage: Größe und Beschnitt bei Digitalabzügen

Damit die etablierten Abzüge-Größen 9x13cm, 10x15cm und 13x18cm von Digitalkameras gedruckt werden können, ist in der Regel ein Beschnitt nötig oder es entsteht ein weißer Rand. Wir erläutern, warum dieses Phänomen auftritt, welche Wahlmöglichkeiten Ihnen die Foto-Druckdienstleister bieten und was die beste Lösung für Sie ist.   >> weiterlesen ...

Testberichte

Die Abzüge vom Müller Fotoservice im Test

Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft. Die Drogeriekette Müller ist vor allem in der Südhälfte Deutschlands sehr bekannt. Über die Website kann man Fotos auch von anderen Orten in Deutschland aus bestellen. Wir haben die Abzüge des Anbieters im großen Test intensiv geprüft.   >> weiterlesen ...

Eine Patchworkdecke mit Fotos gestalten

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Fotoprodukten, das es kaum noch möglich scheint, etwas völlig neues und überraschend anderes zu gestalten. Zum Glück gibt es jedoch immer mal wieder eine neue tolle Idee, die es vorzustellen lohnt. In diesem Fall ist uns die wunderschöne Patchworkdecke aufgefallen, die mit eigenen Fotos gestaltet wird und ein sehr persönliches Geschenk darstellt.

Ob Geburtstag, Muttertag, Hochzeit oder Taufe – kaum etwas ist so persönlich wie eine Fotodecke als originelles Geschenk. Warum? Dazu muss sich ein wenig mit der Geschichte der Patchworkdecke befassen, deren Symbolik heute fast vollständig verlorenen gegangen ist.

Das traditionelle Patchwork

Der englische Ausdruck Patchwork bedeutet eigentlich "Flickwerk" – bei einer Patchworkdecke werden unterschiedliche Stoffreste zusammengenäht und so auf sinnvolle Art noch genutzt. Da die Stoffreste gewöhnlich sehr dünn sind, werden gewöhnlich zwei Lagen Stoffreste genäht, zwischen die eine wärmende Lage aus Vlies gelegt wird, ehe alle drei Lagen zusammengenäht werden. Daraus entstehen fast dreidimensional anmutende Muster – die sogenannten Quilts. Die Stoffreste werden dabei häufig noch mit schönen Einfassungen und Stickereien verziert um den fertigen Quilt eine besondere Note zu geben.

Während diese Art der Stoffresteverwertung seit vielen Jahrhunderten in der ganzen Welt praktiziert wurde, waren es die ersten amerikanischen Pionierfrauen, die dem Quilten eine tiefere Bedeutung gaben. Sie trafen sich in ihrer rauen unwirtlichen neuen Heimat abends am Feuer in sogenannten Quilting Circles, bei denen sie gemeinsam nähten und Geschichten austauschen. Dabei wurde es Tradition, dass jedem Stoffteil, das in den Quilt eingenäht wurde, eine besondere Bedeutung zukam. Vor allem die sogenannten Hochzeitsquilts nahmen dabei eine wichtige Stellung ein: In sie webten die Mütter, Schwestern, Nachbarinnen und Freundinnen alle guten Wünsche für die junge Braut, die die Hochzeitsdecke mit in die Ehe nehmen sollte. Jede Frau steuerte ein individuelles Stoffstück dazu bei.

Eine Fotodecke als ganz spezielles Geschenk

Eine Patchworkdecke mit Fotos führt diesen Gedanken nun noch einen Schritt weiter: Hier werden statt individueller Stoffreste, die heute kaum noch jemand einfach so herumliegen hat, Fotos verwendet. So kann zum runden Geburtstag eine Fotodecke mit Bildern der bisherigen Lebensjahre – vom Babyfoto bis zum letzten Urlaub als 49-jähriger – ausgestattet werden oder zur Hochzeit eine Fotodecke mit Bildern aus der Jugend. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Besonders schön ist es natürlich wenn – wie in den alten amerikanischen Quilting Circles – verschiedene Leute unterschiedliche Bilder beisteuern, die alle in die Patchworkdecke aufgenommen werden. Die Fotos sollten natürlich in digitaler Form vorhanden sein, da sie zunächst auf Stoff gedruckt werden müssen um dann in den Quilt eingenäht zu werden. Ältere Fotos können mit dem Scanner problemlos digitalisiert werden. Die Stoffe und Farben für den Quilt selbst können mit der Näherin individuell besprochen werden

Bildquelle:© Heggie - Fotolia.com